INHALTSVERZEICHNIS


Begriffserklärung

Die Kalenderintegration ist eine Funktion zum Verbinden von externen Kalendern mit d.vinci. Das bedeutet, ihr könnt Kalender von Drittanbietern mit eurem d.vinci verknüpfen, um in d.vinci geplante Termine an eure Kalender zu übermitteln, oder eure Verfügbarkeiten aus euren Kalendern auslesen zu lassen, um Termine in eurem d.vinci anbieten zu können.


Konfiguration

Je nachdem welche Version ihr nutzt, könnt ihr die Informationen zur Konfiguration hier nachlesen:


Vorteile

Die Kalenderintegration bietet einige Vorteile. Für d.vinci-Benutzer und in der Plus-Version auch für Bewerber:

  • Ihr könnt eure persönliche Firmenkalender aus d.vinci heraus einsehen, um bei Terminanlage eure Verfügbarkeiten zu prüfen. Ihr könnt Termine aus d.vinci in euren Kalendern empfangen oder diese an eure Mitarbeitende weiterleiten.  
  • Ihr könnt auf die Kalender anderer Benutzer zugreifen, um deren Terminverfügbarkeiten zu prüfen. Dasselbe gilt auch andersherum. So wird die Terminfindung mit Mitarbeitenden wesentlich einfacher und ihr spart es euch, E-Mails hin- und her zusenden, um einen freien Termin für alle zu finden - insbesondere, wenn mehr als zwei Teilnehmende dabei sind.
  • Die Plus-Version, ermöglicht es euren Bewerbern, eigenständig Termine auszuwählen. Stellt den Bewerbern dafür eine Liste mit Terminen zur Verfügung, an denen alle Teilnehmer Zeit haben. Die Liste wird vom System automatisch generiert und berücksichtigt die Verfügbarkeit aller Teilnehmer, einschließlich ausgewählter Räume. So stellt ihr sicher, dass alle Teilnehmer Zeit haben und ein Raum zur Verfügung steht. Außerdem erspart ihr dem Bewerber die Verlegenheit, vorgeschlagene Termine abzulehnen.

Schnittstelle

Für die Kalenderintegration arbeitet d.vinci mit dem Partner Cronofy zusammen, einem britischen Tech-Unternehmen, das auf Kalenderintegration von Software-Systemen spezialisiert ist. Cronofy bietet dafür die Unified Calendar API an, eine Schnittstelle zum anschließen von Software-Systemen mit den fünf großen Kalender-Diensten:

  • Google Kalender
  • Apple Kalender
  • Microsoft Office 365
  • Microsoft Outlook
  • Microsoft Exchange

Der Vorteil dieser Schnittstelle ist, dass wir nur eine Schnittstelle zu pflegen brauchen, um mit allen genannten Diensten zu kommunizieren. So bleibt das System effizient und fehlerresistent.


Versionen/Funktionen

Die Kalenderintegration bieten wir euch in zwei Versionen an:


Basic

Die Basic-Version ist kostenfrei und standardmäßig in jedem System aktiviert.

  • Benutzer können ihre Kalender individuell verbinden
  • Benutzer werden informiert, wenn die Verbindung abbricht
  • Beim Einladen und Verschieben von Terminen werden bei verbundenem Kalender Verfügbarkeiten der Teilnehmenden geprüft
  • Termineinladungen erfolgen über den Kalender des Terminorganisators
  • Die Teilnehmerstatus können gesehen werden

Plus

Die Plus-Version ist ein kostenpflichtiges Upgrade. 


Unser Video zur Kalenderintegration Plus

  • Bietet alle Funktionen der Basic-Version
  • Organisationsweite, zentral gesteuerte Verbindung und Überwachung der Kalenderverbindungen 
  • Benutzer können Verfügbarkeiten hinterlegen und so bestimmen, in welchem Rahmen eine Terminbuchung möglich ist
  • Benutzer können Pufferzeiten zwischen Terminen hinterlegen, in denen keine Terminbuchung möglich ist (Ist derzeit in der Entwicklung)
  • Bewerbende können Termine eigenständig buchen und dafür aus verfügbaren Terminen auswählen
  • Räume können in d.vinci anlegt und bei Terminerstellung ausgewählt werden
  • d.vinci unterstützt euch bei der Einrichtung der Kalenderintegration in eurer Organisation

Datenschutz und Informationssicherheit

Finden sich in einem extra-Artikel. Lest hier mehr: Kalenderintegration: Datenschutz und Informationssicherheit


Mehr Artikel zu diesem Thema