INHALTSVERZEICHNIS


Begriffserklärung

Stellenanzeigenvorlagen bilden zusammen mit dem Layout den grafischen Rahmen für die Stellenanzeige.

In der Stellenanzeigenvorlage gebt ihr an, mit welchen festen Texten eine Stellenanzeige erscheinen soll und an welcher Stelle, sich veränderbare Inhalte - zum Beispiel aus der Ausschreibung / Veröffentlichung - über Platzhalter gezogen werden sollen.


 Service   Gestaltung von Stellenanzeigenlayout und Stellenliste

Ihr wollt das Design eurer Stellenanzeigen verändern? Wir helfen euch Stellenanzeige, Stellenliste, Bewerbungsformular und/oder Dankesseite zu überarbeiten und zu verbessern. 


Konfiguration

  • Über Menü, Aufruf der Seite Stellenanzeigenvorlage und drücken des Buttons + Stellenanzeigenvorlage, kann eine neue Stellenanzeigenvorlage angelegt werden.
    • Bei der Anlage einer Stellenanzeigenvorlage, müsst ihr auswählen, welchen Typ diese Stellenanzeigenvorlage hat. Dieser bestimmt den grafischen Aufbau und welche Inhalte aus der Stellenanzeigenvorlage ggf. an Jobboards übergeben bzw. ausgelesen werden können.
      • Typen: 
        • Standard
          Für eine sehr freie Darstellung auf eurer Website
        • Liquid Design (StepStone optimiert)
          Für die Übermittlung an StepStone, Google for Jobs und Jobbörsen.
        • Standard und Liquid Design: Auf eurer Webseite könnt ihr die Stellenanzeige durch die Standard-Einstellungen der Stellenanzeigenvorlage anzeigen und eurem Wunsch entsprechend gestalten.
          StepStone oder andere Jobportale würden sich die Informationen jedoch aus dem Liquid Design ziehen und die Stellenanzeige entsprechend darstellen.
    • Stellenanzeigenvorlagen lassen sich über Feldgruppen des jeweiligen Typ bearbeiten.
    • Nach Bedarf und aktivierten Fremdsprachlizenzen könnt ihr eure Inhalte auch in mehreren Sprachen parallel bearbeiten.
    • Zusätzlicher Code kann über den Zusätzlichen Header in der Registerkarte Daten durch Drücken auf das Symbol eingetragen werden.
  • Angelegte Stellenanzeigenvorlagen lassen sich auf andere Organisationseinheiten bequem verschieben, und zwar im Bearbeitungsmodus der Registerkarte Daten.
  • Mehr Informationen zu den Feldern, welche in der Registerkarte Stellenanzeige gefüllt werden können, bei den jeweiligen Typen Standard oder Liquid Design (StepStone optimiert).

 

Verhalten im System

  • In der Veröffentlichung kann eine Stellenanzeigenvorlage ausgewählt werden.
  • Wird in einer Veröffentlichung keine Stellenanzeigenvorlage ausgewählt, wird die des Bewerbungsportals verwendet.
  • Benefits sollten im Liquid Design ausschließlich als Liste dargestellt werden, da es sonst zu Darstellungsfehlern kommen kann.
  • HTML-Elemente wie beispielsweise ein aufklappbares Menü (Akkordeon) lassen sich durch HTML-Code auch in euren Stellenanzeigen einfügen. Dabei kann es jedoch zu Darstellungsschwierigkeiten bei der Darstellung bei Jobbörsen kommen. Weshalb wir euch den Einsatz nur im Standard und nicht im Liquid Design empfehlen.
  • Als Platzhalter mit Personenbezug, ist in der Stellenanzeigenvorlage nur der Platzhalter Verantwortliche Benutzer der Ausschreibung auswählbar. So gewährleisten wir, dass keine nur im Hintergrund agierenden Bearbeiter nach außen genannt werden. 
  • HTML Code kann über den Zusätzlichen Header eingefügt werden.
  • Bilddateien lassen sich nicht nur durch Drücken auf den Button   Klicken für Bild-Upload in eine Stellenanzeigenvorlage hochladen, sondern auch bequem durch die Drag-and-Drop-Geste in den Bild-Upload Bereich.
  • Wird eine Stellenanzeigenvorlage auf eine nicht passende Organisationseinheit verschoben, werdet ihr darauf mittels einer Fehlermeldung direkt unter dem Feld Organisationseinheit aufmerksam gemacht. Dann könnt ihr eure Auswahl korrigieren und die Stellenanzeigenvorlage aktualisieren.


So nutzen dies unsere Kunden

Für die Darstellung auf Jobbörsen empfiehlt es sich, eine Stellenanzeigenvorlage mit dem Typ Liquid Design zu nutzen. Viele Kunden erstellen ihre Stellenanzeigenvorlagen deshalb mit dem Typ Standard und Liquid Design. So kann die gewünschte perfekte Darstellung auf der Webseite und eine passende Darstellung bei Jobbörsen gewährleisten zu können.


Weitere Artikel zu diesem Thema